Galerie Trapp English

Hubert Schmalix

Biographie

1952 geboren in Graz.
1971 bis 1976; Studium an der Akademie der bildenden Künste in Wien bei Maximilian Melcher.
1978 erste Ausstellung bei der Galerie Ariadne, Wien. Es folgen zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland.
seit 1987 lebt und arbeitet in Los Angeles.
1993 Teilnahme an der Biennale Venedig.
1997 Ernennung zum Professor an der Akademie der bildenden Künste, Wien.


Zum Werk

In den 1980ern sind seine Gemälde noch durch eine neoexpressionistische Gestik gekennzeichnet. Nach den Jahren der „Neuen Wilden“, ab den frühen 1990ern, ist der Bildaufbau formaler, konzentrierter. Als bekannte Motive entwickelt er über die letzten drei Jahrzehnte seine zierlich anmutenden Frauenakte, Camoflagebilder, in Komplexität und Dichte variierende Häuser- und Teppichbilder sowie Landschaftsbilder.
Den ästhetischen Moment, das Ornament, Flächigkeit, poppige Farben bzw. Umrandungen bricht der Künstler immer wieder auf. Eine Spannung und Offenheit bleibt in seinem Werk stets spürbar. Darin begründen sich die Qualität seiner Bilder und die bedeutende Position, die Hubert Schmalix innerhalb der neuen Malerei einnimmt.


Ausstellung / Werke

Eine Wanderung