Galerie Trapp English

Enrique Fuentes

Biographie

1980 Geboren in Mexico City, lebt in Österreich
1999 bis 2000 École Nationale Supérieur d'Arts, Paris-Cergy
2001 bis 2007 École Nationale Supérieur des Beaux-Arts de Paris in der Klasse von Jean Michelle Alberola, Paris
2004 bis 2005 Studienaufenthalt in Tokio, Japan
2005 bis 2011 Assistent bei Arnulf Rainer auf Teneriffa
2006 Internationale Sommerakademie für Bildende Kunst in Salzburg
2008 Post-diplome École Nationale Supérieur des Beaux-Arts de Paris


Zum Werk

"Fuentes Gemälde sind trotz ihrer vordergründig expressiv-eruptiven Wirkung geprägt von einem langwierigen Malprozess, im Zuge dessen Farbschichten übereinandergelegt und wieder freigekratzt werden, um erneut mit dynamischen Gesten akzentuiert zu werden. Die Ergebnisse zeugen von einem Ringen um die Möglichkeiten der Darstellbarkeit der Figur zwischen der Auslöschung in der reinen Geste und der Spurensicherung im Prozess ihrer Auflösung.

Angesichts der eruptiven und verausgabenden Malweise von Fuentes ist man fast überrascht, wenn man die feingliedrigen und detailreichen Tuschezeichnungen sieht (...) Die einzelnen Blätter erreichen ihren Effekt durch die Wechselwirkung von Hell-Dunkel, Linie-Fläche, Offenlegung und Verdeckung. Gerade die Korrelation zwischen den naturalistischen wiedergegebenen Figurendarstellung und den gestischen Spuren und expressiven Zumalungen evozieren düstere Spannungen, die auf die semantische Ebene rückwirken."

Roman Grabner. Zusammenwerken - Zusammenwirken. Gemeinschaftsarbeiten von Günter Brus mit Künstlerfreunden seit 1970.


Ausstellungen / Werke

Winterreise, 2016
Der Tod ist ein Hysteriker, 2014
Vorahnung, Eröffnungsausstellung Galerie Trapp, Salzburg, 2013

Bilder von Enrique Fuentes online kaufen