Galerie Trapp

Bernhard Resch

Biographie

1975 Geboren in Salzburg
1994 bis 1998, Akademie der bildenden Künste, Wien (Hundertwasser/Schmalix)
2008 Jahresstipendium des Landes Salzburg, lebt und arbeitet in Salzburg und Paris


Zum Werk

Zu sehen sind in seiner Ausstellung "...et puis je ferme mes yeux" Malereien und Stickereien auf Bettwäsche. Glitter kommt auf seinen Leinwänden zum Einsatz, womit er auf Märchenwelten verweist, die am Bett erzählt bzw. darin erträumt werden. Bei den Arbeiten der Serie "black sweat" greift er auf die Ikonographie von religiös besetzten Schweiß- und Leichentüchern zurück. Mit dem Plastik als Material wird die Aussage ins Jetzt geführt, letztlich deutet er aber auch hier wieder auf das Bett.


Ausstellung / Werke

...et puis je ferme mes yeux